sebastian-stein.de outback 02
 
Das Reisetagebuch
02.10.2002 Singapur

  Unser erster richtiger Tag in Singapur brach an. Sebastian war nicht besonders gut drauf, da er dank Jet-Lag in der vergangenen Nacht nur 2 Stunden geschlafen hatte. Nach einem wirklich extrem reichhaltigen Frühstück machten wir uns auf, die Stadt zu erkunden. Wir besuchten die unterschiedlichsten Viertel Singapurs: arabisches Viertel, indisches Viertel und chinesisches Viertel. Zu Mittag haben wir in einem Food-Court gegessen. Food-Courts sind, ähnlich Shopping-Malls, eine Ansammlung unterschiedlichster Fast-Food-Anbieter. Meist sind es irgendwelche Famielienbetriebe, die einen Stand in einem Food-Court betreiben. Dort gibt es eine reichhaltige Auswahl aller möglichen asiatischen Gerichte.
Am Nachmittag waren wir dann durch das Klima so geschafft, dass wir es vorzogen, an unserem Hotelpool zu relaxen. Nach dieser Erfrischung und einer Kleinigkeit zu Essen haben wir uns mit der U-Bahn in die Randgebiete Singapurs zur Night Safari aufgemacht. Dort konnte man typische Regenwald Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Da die meisten Tier im Urwald nachtaktiv sind, bietet sich eine Nacht-Safari eben an.
Zurück ging es dann mit dem Taxi. Wir waren froh, als wir wieder bei unserem Hotel waren, denn der Taxi-Fahrer nahm es mit den Verkehrsregeln (z.B. roten Ampeln) nicht so genau. Aber immerhin ist Taxi-Fahren in Singapur echt billig. Zum Ausklingen des Abends wollten wir noch in einer Tankstelle etwas Bier kaufen, da uns die Sachen in unserer Zimmer-Bar zu teuer waren. Wir wurden jedoch von der Verkäuferin aufgeklärt, dass Alkohol nur vor 21.00 Uhr verkauft werden dürfte.

Unterkunft: Copthorne King's Hotel [Preis pro Kopf und Nacht: 34 EUR]

1-04.jpg 1-05.jpg
Auch in Singapur gibt es ein Oktoberfest mit Erdinger Weißbier.
1-06.jpg
Arabisches Viertel.
1-07.jpg
Ein Tempel.
1-08.jpg
Noch ein Tempel.
1-09.jpg
Geschmückte Straßen im indischen Viertel.
1-10.jpg


weiter zum nächsten Tag...
hier geht's zum vorherigen Tag